Skip to content

Monat: November 2019

Nachtrag: Ein Ruderwochenende bei Blau- Weiß Mirow

Vom 13.-15.09.19 fanden sich 9 Rudersportfreunde des RRC zur Wochenendfahrt in Mirow ein. Am Freitagabend wurde eine kleine Ausfahrt über den Mirower See in Richtung Norden unternommen. Der Abend klang im Hotel Mecklenburger Hof, bei einem guten Essen und ein paar Bier feuchtfröhlich aus. Im selbigen Hotel wurde auch  übernachtet. Am Samstag ruderten wir unter Führung unseres VL Wolfgang Krutzke auf den Schwarzen See nach Schwarz, wo zu Mittag gegessen wurde. Nach zweistündigen Aufenthalt, stiegen wir wieder in die Boote und ruderten zum Kaffee an die Fleether Mühle. Anschließend ging es nach Mirow zurück, wo der Abend beim Grillen und schönem Sonnenuntergang über dem Mirower See von allen genossen wurde. Sonntag wurde in Richtung Norden gerudert. Ziel war der Campingplatz am Leppinsee. Über den kleinen und großen Kotzower See und deren Seenrosenfelder War das die pure Natur. Nach erfolgreicher Rückfahrt und anschließendem Resteessen fuhren wir Richtung Heimat. Wir möchten uns bei dem Ruderverein Blau-Weiß Mirow für die von Ihnen bereitgestellten Empacher C-Vierer und die herzliche Aufnahme bedanken. Diese Boote fanden bei uns viel Anklang. Vielen Dank gilt auch unserem VL Wolfgang Krutzke für die Organisation dieser Fahrt. Die Teilnehmer: Ellen Schönfeldt, Reiner Karsten, Jörg Friska, Klaus Fischer, Wolfgang Krutzke, Frank Zimmermann, Erich Wessel-Schulz, Peter Seyer, Gerhard Tonn

Text: RRC/GT

Interesse an Schwimmtraining?

Klar, wer rudert, muss auch schwimmen können. Aaaber: Für Ruderinnen und Ruderer ist es aber auch eine gute Trainingsmöglichkeit für Ausdauer und Kraft, regelmäßig auch mal im Wasser Bahnen zu ziehen. Darum checken wir mal, ob es Interesse bei Euch gibt für ein regelmäßiges Schwimmtraining. Eine Kooperation mit Trisport Schwerin machts möglich. Zwei Terminmöglichkeiten gäbe es: Entweder mittwochs um 19:30 Uhr oder sonnabends um 8 Uhr, jeweils für eine Stunde. Das alles unter Anleitung. Bitte tragt Euch entweder in die Liste am Blauen Brett im Bootshaus ein, welchen Termin Ihr bevorzugen würdet. Dabei könnt Ihr auch angeben, welchen Schwimmstil Ihr besser beherrscht: Kraul oder Brust. Oder: Ihr schickt eine Mail an unsere stellvertretende Vorsitzende Martina Ocik. Dafür gibt es hier ein kleines, feines Formular. Sobald der erste Trainingstermin steht, sagen wir Bescheid.

Interesse am Schwimmtraining

Hier kannst Du Dich eintragen, wenn Du Interesse am Schwimmtraining für Ruderinnen und Ruderer hast.

Bitte trage Deinen Namen ein (bei unter 18-Jährigen bitte auch Dein Alter), ob Du mittwochs um 19:30 Uhr oder sonnabends um 8 Uhr Zeit hast, und ob Du als Schwimmstil Kraul oder Brust bevorzugst.

Auswahl*

Was ist die Summe aus 3 und 3?

Nächsten Sonnabend: Großeinsatz

Arbeitseinsatz bei der Schweriner RG am Sonnabend, 16. November
Am Sonnabend, 16. November ist Arbeitseinsatz bei der Schweriner Rudergesellschaft.

Für alle, die ihr Ziel an guten Taten dieses Jahr noch erreichen wollen, oder die es schon erreicht haben und nun an der Planüberbietung arbeiten, bietet sich die Chance beim

GROSSEN HERBST-REINSCHIFF

So nennt es der Hauswart, man kann auch einfach Bootshaus-Tach sagen. Denn wir müssen uns dringend darum kümmern! Die Trockentraining-Saison hat begonnen, daher sind der Schwerpunkt alle Ecken im Kraft- und Ergoraum, wo der Lappen sonst nicht hinkommt. Auch die Ergos brauchen etwas Pflege. Draußen müssen Hof und Halle von umherfliegenden Laub befreit werden.
Nach getaner Arbeit lassen wir den Arbeitseinsatz am Grill ausklingen.

Selbstverständlich zählt Eure Hilfe für den Verein als Arbeitsstunden, mit denen Ihr Geld sparen könnt. Bringt also Eure Arbeitskarten mit.
Zeit: Sa,16.11., 10:00

Arbeitseinatz vor drei Jahren.
Teamfoto vom Arbeitseinsatz im März 2016.

Die SRG-Arbeitskarte zum Ausdrucken

SRG-Arbeitskarte als PDF-Datei (191,4 KiB)

Die Regeln für Arbeitsstunden

„Ab dem Jahr 2018 zahlt jedes Mitglied zwischen 17 und 70 Jahren jährlich zum 1.4. oder mit der Halbjahresabrechnung eines jeden Jahres einen Zusatzbeitrag von 100 Euro.

Die Zahlungspflicht entfällt, wenn das Mitglied nachweist, im Vorjahr mindestens 10 Stunden für die Rudergesellschaft gearbeitet zu haben. Die Nachweise in Form der veröffentlichten Arbeitskarten müssen jeweils bis zum 31.1. vorliegen. Fehlende Arbeitsstunden werden mit 10 Euro/Stunde verrechnet.

Stunden sind innerhalb einer Familie übertragbar. Mitglieder, die im Vorjahr weniger als 5 Ausfahrten hatten, sind von der Arbeitspflicht befreit. Bestand die Mitgliedschaft im Vorjahr nur zeitweise, werden die Arbeitsstunden anteilig verrechnet.“

Beschlossen auf der Mitgliederversammlung 2017

Stammtisch und Bootshaus-Tach

Ruderstammtisch am 7. November um 20 Uhr im Ruderhaus.
Das wird muckelig! Der SRG-Ruderstammtisch für alle.

Am Donnerstag, 7. November, ist abends um 20 Uhr Ruderstammtisch. Martin Deimel hats organisiert und freut sich auf jede Menge Ruderinnen und Ruderer, die bei Hopfenblütentee, fermentiertem Kernobst oder frischem Wässerchen ins Plaudern geraten. Vielleicht ja schon die Gelegenheit, Pläne fürs nächste Ruderjahr zu schmieden? Oder für den übernächsten Sonnabend:

Am 16. November ist ab 10 Uhr Bootshaus-Tach bei der Schweriner RG.
Am 16. November ist ab 10 Uhr Bootshaus-Tach bei der Schweriner RG.

Für alle, die ihr Ziel an guten Taten dieses Jahr noch erreichen wollen, oder die es schon erreicht haben und nun an der Planüberbietung arbeiten, bietet sich die Chance beim

GROSSEN HERBST-REINSCHIFF

So nennt es der Hauswart, man kann auch einfach Bootshaus-Tach sagen. Denn wir müssen uns dringend darum kümmern! Die Trockentraining-Saison hat begonnen, daher sind der Schwerpunkt alle Ecken im Kraft- und Ergoraum, wo der Lappen sonst nicht hinkommt. Auch die Ergos brauchen etwas Pflege. Draußen müssen Hof und Halle von umherfliegenden Laub befreit werden.
Nach getaner Arbeit lassen wir den Arbeitseinsatz am Grill ausklingen.
Zeit: Sa,16.11., 10:00

Hafftour 2019 – traumhaft!

Unsere dritte Hafftour ist Geschichte … Sie war erlebnisreich, wechselhaft und traumhaft. Schaut selbst.

An der 3. Hafftour des Anklamer Ruderklub e.V. nahmen 13 Ruderer und Ruderinnen aus fünf Vereinen bundesweit teil. An Ursel, die krankheitsbedingt absagen musste, auf diesem Weg herzliche Grüße von den Anklamern. 🙂

Die vier Tage mit insgesamt 142 Ruderkilometern boten für jeden Geschmack etwas, wobei der erste und letzte Rudertag wettertechnisch herausstachen. So schlug der bis Mittag angenehm ruhige und mit Schauern gespickte Donnerstag nach einem kurzen Starkregen plötzlich dermaßen um, dass die letzten km von Mönkebude nach Ueckermünde für die Boote und Besatzungen zur enormen Herausforderung wurden. Nach diesem heftigen Wellenritt, bei dem das Wasser im Boot zeitweise fast die Bodenbretter überspülte, freut sich jeder auf eine heiße Dusche und trockene Kleidung. Zum Glück bot das Quartier auch ausreichend Heizkörperflächen zum Trocknen der durchnässten Ruderkleidung. Durch missliche Umstände mussten einige von uns leider zwei Stunden auf ihr Gepäck warten, was der allgemein guten Stimmung aber keinen Abbruch tat.

Nach der Freitagstour zum Mittagstisch in Nowe Warpno (Polen) mit anschließendem Grillabend im ZERUM Ueckermünde sowie der Samstagstour auf der Uecker zum Mittagstisch in Torgelow, mit der wir dem stürmischen Haff ein Schnäppchen schlugen, bot die Rückfahrt am Sonntag eine traumhafte Kulisse bei beinahe sommerlichen Temperaturen und spiegelglattem Wasser. Ein wahrhaft spektakulärer Abschluss einer wunderschönen Wanderfahrt auf Peene, Uecker, Kleinem und Großem Haff. 

Abrudern 2019

Am 26.10.2019 war unser Abrudern. Bevor es aber richtig los ging wurde ein alter Brauch wiederbelebt. Es gab ein Skullspalier für unsere Juniorenvizeweltmeisterin Mathilda.

Sie hat die Silbermedaille dieses Jahr im August bei der JWM in Tokio im Achter erkämpft.

Danach wurden drei neue Boote getauft und unsere Voliere um Meise, Spatz und Albatros ergänzt.

Die Ehre der Taufe für die beiden Kindereiner wurde als Dankeschön unserem langjährigen Trainer Frank zuteil. Albatros für die Erwachsenen wurde durch unsere ehemaligen Nationalmannschaftsruderin Julia getauft.

Als es dann um das Rudern ging wurde es richtig wuselig, denn sage und schreibe 2 Achter, 5 Vierer, unser Dreier und 2 Kinderzweier und Einer mussten koordiniert zu Wasser gelassen werden.

Solch eine Flotte hatten wir, wenn man den Berichten der älteren Vereinsmitglieder vertrauen kann, noch nicht auf dem Wasser.

Nach der sportlichen Betätigung trafen sich dann alle Ruderer im Vereinshaus, um Anger und Heike zuzuhören, die die Sportlerehrung vornahmen und langjährige Mitglieder auszeichneten.

Hier sei noch einmal unbedingt unsere Sigrid erwähnt, die dieses Jahr 67 Jahre Vereinsmitgliedschaft feiern konnte.

Die sportlichen Erfolge der Kinder wurden von Marten noch einmal zusammengefasst. Herr Guddat, als Gast vom Landesleistungszentrum, gab einen Überblick zu unseren Junioren und dann wurde das Kuchenbuffet geplündert. Hier nochmals vielen, vielen Dank an alle Helfer, die gebacken haben, Kaffee gekocht, eingedeckt und abgewaschen haben!

Insgesamt ein wirklich schöner Tag für alle Altersgruppen unseres Vereins. Jetzt heißt es ran an die Ergometer und fit machen für die nächste Rudersaison.

Übrigens wird man auch fit durch Laub harken, probiert es doch aus bei unserem Arbeitseinsatz am 09.11.

Text und Fotos: RRC/TK

Abrudern auf dem Haff

Mit der traditionellen Tagesfahrt am Tag der deutschen Einheit hat der Anklamer Ruderklub die Rudersaison 2019 offiziell beendet. Das Wetter war wie bestellt, so dass mit zwei Booten in der Sonne auf dem Strom und dem Kleinen Haff gerudert werden konnte. Ein gemütliches Päuschen machten wir zum Mittagstisch im Peene-Idyll. 
Ab dem 1. November läuft dann der vereinsinterne Winterruderwettbewerb. Natürlich auch auf dem Wasser. Wo sonst?