Skip to content

Monat: September 2022

Starke Leistung bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg

Das ausnehmend schlechte Wetter bei den Norddeutschen Meisterschaften am vergangenen Samstag, schlug sich beim Rostocker Ruder-Club nicht in den Ergebnissen nieder. Im Gegenteil, zahlreiche Medaillen waren der Lohn für das Training der vergangenen Monate.

Den ersten Sieg des Tages fuhr Pepe im Jungen 1x der 14-jährigen ein. Auch die schnellste Zeit von 40 gemeldeten Booten erreichte er. Paul erreichet im selben Rennen den zweiten Platz in seinem Lauf, insgesamt einen starken 6. Platz.

Auch Maja konnte ihren lauf im Mädchen 1x der 14-jährigen für sich entscheiden, zu dem insgesamt 30 Boote gemeldet waren.

In einem starken Rennen konnten Paul und Willi anschließend im Junior-B Doppelzweier ihren Lauf souverän gewinnen.
Willi hatte bereits am Vormittag zusammen mit Sportlern aus Schwerin und Greifswald im Junior-B Doppelvierer einen Überraschungssieg nur knapp verpasst. Für ein spontan zusammen gesetztes Boot trotzdem eine respektable Leistung!

Der Jungen Doppelvierer mit Mika, Johann, Fiete, Emilian uns Steuermann Paul gelang als jüngerer Jahrgang ein beachtlicher 2. Platz, vielversprechend für das nächste Jahr.

#gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 16%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

In den Doppelzweiern ging es dann Schlag auf Schlag:
Mika und Johann gewannen bei den 12/13-jährigen, ebenfalls als jüngerer Jahrgang.
Friis und Frederik sicherten sich im leichten 2x der 12/13-jährigen nicht nur den ersten Platz in ihrem Lauf, sondern auch den Gesamtsieg.
Gleiches schafften Paul und Pepe souverän als schnellster 2x der 13/14-jährigen.

Aurelia-Maxima siegte ebenfalls bei den diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften. Bei Nieselregen, kühlen Temperaturen und leichtem Schiebewind von Backbord brachte sie sich und ihren Skiff nach 1000 m in der sehr guten Zeit von 3:44 min sicher über die Ziellinie.
Alle Sportler zeigten am Wochenende starke Leistungen, die häufig mit Platzierungen belohnt wurden! Wir gratulieren allen Athleten zum Titelgewinn in Hamburg.

Text: MM/RRC
Fotos: MM/RRC

SRG trauert um Dieter Piper

Nach langer und schwerer Krankheit ist am 11.09.2022 unser Vereinsmitglied Dieter Piper von uns gegangen. Wir danken Dieter für seine Verdienste und sein großes Vermächtnis für den Verein.

Er hat die Mitgliedsnummer 7 und ist seit dem 01.01.1967 Mitglied der Schweriner Rudergesellschaft!

55 Jahre Mitglied der SRG! Davon war er vor der Wende über 15 Jahre erfolgreicher Leiter des Bereichs Leistungssport in der SG Dynamo Schwerin „Sektion Rudern“ (1974/75-1990).

Am 14.12.1990 war er der Mitbegründer der „Schweriner Rudergesellschaft von 1874/75 e.V.“ und war seitdem 1. Vorsitzender bis zum 26.01.2001.

Er war maßgeblich am heutigen Erfolg des Vereins beteiligt. Er brachte den Verein in schwierigen Zeiten in die richtige Spur und war mit Leib und Seele Ruderer, Trainer, Leiter und Vorsitzender.

Rudern war ein bedeutender Teil seines Lebens! Die SRG war sein Verein!

Für die nachfolgenden Vorstände war Dieter immer ein wichtiger Ratgeber. Gerne bereit, wenn es darauf ankam, entschieden in seiner Art und ein lieber Freund.

Dieter, Du wirst uns fehlen!

Im Namen aller Mitglieder

Der Vorstand der Schweriner Rudergesellschaft von 1874/75 e.V.

Tief berührt möchten wir Dir, Heidelore, unser Beileid zum Tod von Dieter ausdrücken. Seine Entschlossenheit, sein Ehrgeiz und das Ziel, alles für den Verein zu machen, haben die Weichen für unseren modernen und erfolgreichen Verein gestellt. Ohne ihn wäre der Verein nicht da, wo er heute ist!

Der Tod von Dieter erfüllt uns mit großer Trauer. Er wird uns sehr fehlen! Wie groß muss die Trauer erst für Dich und Deiner Familie sein?

Liebe Heidelore: „Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man vieles, niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit.“

Dazu wünschen wir Dir ganz viel Kraft.

Auf ewig Euer Verein

Weltmeisterschaft der Master in Libourne

Unser Ruderer Axel konnte bei der Master Weltmeisterschaft im französischen Libourne die Goldmedaille im Einer Gewinnen. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem Erfolg!

Text und Foto: RRC/CL

U23 Europameisterschaft in Hazewinkel

Aurelia-Maxima siegte im Skiff an den U23 Europameisterschaften in Hazewinkel / Mechelen, Belgien am vergangenen Wochenende. Sowohl im Vorlauf als auch im Finale setzte sie sich durch und errang die einzige Goldmedaille für das Schweizer Nationalteam. Am 24. / 25. September wird sie für den RRC an den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg an den Start gehen. Wir wünschen Ihr weiterhin Erfolg.

Text: RRC/JJ

https://worldrowing.com/gallery/day-one-racing-at-the-2022-european-rowing-under-23-championships-in-hazewinkel-belgium/#&gid=1&pid=70

2022 European Rowing Under 23 Championships, Hazewinkel, Belgium / Maren Derlien/MyRowingPhoto.com

Samstag 10.9. Ruder – Aktionstag beim Rostocker Ruder Club

13:00 – 18:00 Uhr Tag der offenen Tür
Ergometer Rudern
Ruderboote anschauen
Proberudern

Es wird ein Tag der offenen Tür beim RRC, mit der Möglichkeit Ergometer zu fahren, sich Räumlichkeiten und Boote anzuschauen und je nach Andrang auch schon Mal in ein Boot zu steigen.

Parallel werden wir den Tag auch für die RRC-Sportler aller Altersklassen Ausfahrten ermöglichen, sowie im Anschluss gemeinsam Grillen. Als kleinen Ausgleich für die ausgefallenen Regatta und zusätzliche Trainingsmöglichkeit. So ist auch sichergestellt, dass unabhängig vom Interesse an dem tag „Leben am Verein“ ist und schöne Fotos entstehen.

Wir freuen uns auf euch!