Skip to content

Monat: Oktober 2019

Erfolgreicher Saisonabschluss 2019

Der Wetterbericht hatte es in der voran gegangenen Woche vorraus gesagt. Samstag Wechselhaft mit viel Wind und Sonntag Dauerregen und Sturm.

Mit diesen Aussichten ging es am Samstag früh für die Schweriner Ruderjugend nach Hamburg zum Saisonabschluss – den Norddeutschen Meistertschaften in Hamburg.

Bei teilweise sehr böigen Seitenwind ging es am Vormittag für die „Ältern“ auf die 1.000m Strecke. Und hier bestätigten unsere Kinder ihre tollen Leistungen der aktuellen Saison.

Alle Sportler siegten deutlich in Ihren Rennen vor der Konkurenz aus dem ganzen Norden.

Ab Mittag starteten dann Hugo und Leo in Einer, Hans und Ole sowie Antonia und Lucy im Zweier über die 300m Distanz.

Hugo und Leo siegten in ihren ersten Rennen im Einer. Hans und Ole erkämpften sich in ihrem ersten Rennen im Zweier den 5. Platz. Antonia und Lucy, welche von der Regattaleitung irrtümlicher Weise bei den 2 Jahre älteren Mädchen einsortiert wurden, erreichten einen hier einen tollen 3. Platz.

Am Nachmittag erkämpfte sich Tania über 1.000m den dritten Platz bei den B Junniorinnen.

Jetzt ging es für die Sieger der 12 und 13 jährigen Birk und Ole, sowie Philipp und Flint, die 4. schnellsten der leichten 12 und 13 jährigen beim diesejährigen Bundeswettbewerb auf die Strecke.

Beide Boote dominierten Ihr Rennen und siegten deutlich in Ihrer Bootsklasse mit mehreren Bootslängen Vorsprung vor der Konkurenz.

Zum Abschluss des Tages erreichten Sascha und Julian den 5. Platz.

Am Sonntag dann 10 Grad und Dauerregen. Doch unsere Sportler trotzten dem Wetter und feierten wieder einen Sieg nach dem Anderen.

Tania, gab sich mit dem 3. Platz des Vortages nicht zufrieden und siegte in einem starken Rennen. Hugo und Leo wiederholten Ihre Siege wieder in starken Rennen. Hans und Ole verbesserten sich trotz kleiner Steuerschwierigkeiten auf den 3. Platz.

Vielen Dank an die Eltern, welche uns vor Ort unterstützt und die Kinder angefeuert haben. Vielen Dank an Silvia Jacob für die tollen Bilder und natürlich allen Trainern und Übungsleitern für die erfolgreiche Saison 2019.

Die Norddeutschen Meisterschaften waren ein sehr erfolgreicher Saisonabschluss für den Schweriner Rudernachwuchs. Für die „Kleinen“ geht es jetzt in die Wintersaison, mit viel Kraft und Ausdauertraining und spannenden Wettkämpfen in Sport- und Schwimmhalle.

Sascha, Julian, Mika, Luca, Tilo und Vincent starten am 12. und 13.10. in Kettwig bei den deutschen Sprintmeisterschaften. Wir werden berichten!

Feuerzangenbowlenfahrt 2019

Auch in diesem Jahr fand unsere Traditionsveranstaltung am letzte Septemberwochenende
wieder statt. Unsere Gäste waren 4 Ruderkameraden aus dem Bergener Ruderverein. Diesmal waren die Wettervorhersagen nicht so günstig, so dass wir uns schon zu Beginn mit allen Beteiligten auf eine Ausfahrt zum IGA Strand einigten. Die Ruderflotte bestand aus den beiden GIG Achtern und 2 gesteuerten Doppelzweiern. Dort angelangt wurde eine Pause gemacht und der Flüssigkeitsspeicher wieder aufgefüllt.vEs gab reichlich Gesprächsstoff und die Zeit verging sehr schnell.

Auf dem Rückweg packte der Wind schon gut zu. Alle mussten sich mächtig ins Zeug legen. Am Ruderbootshaus angelangt, wurde dann auch gleich der legendäre Erbseneintopf aufgesetzt. Es hat Allen vortrefflich gemundet. Danke den Köchen!!!! Gleich danach gab es dann die Feuerzangenbowle und leckeren selbstgebackenen Kuchen. Wir konnten unsere Mahlzeiten auf der Terrasse bei Sonnenschein einnehmen. Ein gelungener Tag, der Allen viel Spaß bereitet hat.
Text: HG/RRC
Fotos: AG/RRC

BALTIC CUP VILJANDI /ESTLAND 2019

Der diesjährige Baltic Cup fand in Viljandi / Estland am 27.-29. September statt. 

Unsere amtierende U17-Meisterin Aurelia-Maxima wurde vom DRV aufgrund ihrer Skiffleistungen für diese hochkarätige internationale U18-Regatta nominiert und überzeugte eindrucksvoll.

So siegte sie klar im Vorlauf und Finale des Hauptrennens über 2000 m, wobei die Rennen in einem relativ kurzen Abstand von fünf Stunden durchgeführt wurden (Wetter: leichter zunehmender seitlicher Schiebewind von Steuerbord und Sonnenschein, Temperatur 11 Grad Celsius). 

Wir gratulieren Aurelia-Maxima herzlich zu diesem Erfolg.

Text und Fotos: JJ/RRC