Skip to content

Ein Wochenende – 4 Regatten

Das Wochenende vom 12. – 14.04. war für viele Ruderer des RRC ein spannendes, denn es wurde auf 4 Regatten um Medaillen, Pokale aber auch Startplätze in Großbooten gekämpft.

Zu den Regatten in Berlin-Grünau und der Deutschen Kleinbootmeisterschaft in Köln findet Ihr eigene Artikel.

Ebenfalls auf der Regattabahn in Köln Fühlingen. fand die Leistungsüberprüfung der Junioren und Juniorinnen A statt. In Ihrem ersten A-Junioren Jahr mussten sich hier Mathilda und Philip jeweils im Zweier ohne gegen die teilweise ein Jahr älteren Konkurrenten behaupten. Philip konnte mit seinem Schweriner Partner im E-Finale den 2. Platz erkämpfen. Mathilda schaffte es zusammen mit Ihrer Berliner Partnerin sogar ins A-Finale, in dem 2 weitere LRV-Boote waren. Ein starkes Mannschaftsergebnis. Der dritte Platz war eine sehr gute Leistung, gerade auch auf dem steinigen Weg sich für internationale Ereignisse zu qualifizieren.

Mathilda bei der Siegerehrung (links). Foto: Kitzmann

Auch auf der Langstreckenregatte in Fürstenwald war der RRC vertreten. Axel und Rosi kämpften zusammen mit den Ruderrecken von der HSG und aus Neuruppin im Gig-Doppelachter auf der Langstrecke um jede Sekunde. Und die Kiste lief! Mal wieder wurde in der Altersklasse D der Standard gesetzt und souverän gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle aktiven Sportler und auf ein schönes Ruderjahr 2019.

Text: Kitzmann/RRC

Be First to Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*