Skip to content

Kategorie: Allgemein

Der RRC in der Presse

Vielen Dank an die Schweriner Volkszeitung und Peter Richter für diesen schönen Artikel und das Interview mit Finn:

Finn Krüger vom Rostocker Ruder-Club habe „das Potenzial, um eine Medaille zu fahren“, hatte Stützpunkttrainer Axel Stelter vor den Deutschen Indoor-Meisterschaften in Essen-Kettwig beteuert – und der 16-Jährige bedankte sich für die „Vorschusslorbeeren“ mit Silber bei den B-Junioren. In 4:41,6 Minuten spulte der Schüler der Klasse 10a an der Reutershäger Heinrich-Schütz-Schule die 1500 Meter ab – nur Simon Große Beilage (SRR Ratsgymnasium Osnabrück/4:40,2) war schneller.

„Eine Sekunde Rückstand ist für Außenstehende wenig, aber im Rudersport sind das auch sieben Meter und damit eine Bootslänge Vorsprung bzw. Rückstand“, sagt Finn Krüger zur Relation der Zeiten und erzählt: „Ich hatte mir 2019 das Ziel gesetzt, in Kettwig dabei zu sein, weil mir das Ergo-Fahren wirklich Spaß macht. Ich bin zufrieden, weil ich das geschafft und alles gegeben habe. Für diesen Tag habe ich ein Jahr lang sechs- bis siebenmal die Woche hart trainiert. Ich war schon mal im Training 1500 Meter gefahren, um die Strecke ,zu erkunden‘. Dabei erreichte ich ungefähr 4:56 Minuten. Und jetzt bei den ,Deutschen‘ um 15 Sekunden verbessert auf 4:41 – darüber bin ich echt froh.“ – Quelle: https://www.svz.de/27307302 ©2020

Neues aus dem Vorstand

Liebe Mitglieder,

der erste Monat des Jahres 2020 ist vorbei. Die letzten Ehrungen von LSB und der Sportjugend des Landes M-V finden in den nächsten Tagen statt und einige Sportler aus unseren Verein haben ihre Einladungen erhalten.

Am 29.02.2020 werden wir unsere Mitgliederversammlung im Bootshaus durchführen. Die Einladung mit der Tagesordnung folgt in Kürze

Der Vorstand wünscht allen eine schöne Urlaubszeit, viel Spaß im Bootshaus und auf den Skipisten. Kommt gesund wieder.

Deutscher Vizemeister vom RRC

Gemeinsam mit den Stralsunder Sportlern Miriam, Jette, Rebekka und Ole, nahm Finn vom Rostocker Ruderclub an der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Ergometer Rudern in Kettwig teil.

Für ihn galt es dort 1500 m auf dem Ergometer hinter sich zu bringen. Insgesamt 46 Sportler waren bei den 15- und 16-jährigen gemeldet. Bereits im Vorlauf konnte Finn die zweitbeste Zeit im B-Junioren Bereich fahren und qualifizierte sich damit für das Finale. Hier konnte er seine Zeit in einem spannenden Finale noch einmal deutlich verbessern und überquerte schließlich nach 4:41,6 min als Zweiter die simulierte Ziellinie.

Finn war nach der Siegerehrung superglücklich Foto: RRC

Jette und Rebekka konnten die Rennen der B-Juniorinnen und der Leichtgewichtsjuniorinnen gar für sich entscheiden, sodass die Veranstaltung ein voller Erfolg für die Ruderer aus MV war. Der in Dortmund ruderende ehemalige RRC Ruderer Felix Drahotta konnte im Achter gewinnen.

Text und Foto: RRC/MMa

Abwechslung in der kalten Jahreszeit

Die Nachwuchsruderer*innen des RRC beim Spieleturnier 2020 in Greifswald. Foto: RRC

Gleich 2 Wettkämpfe sorgten in den letzten 2 Wochen für Abwechslung in der kalten Jahreszeit. Bereits am 18. Januar richtete der RRC den traditionellen Schwimmwettkampf in der Neptunhalle aus. Insgesamt 112 Sportler aus 6 Vereinen maßen sich auf den 50m Bahnen in den Stilen Brust, Rücken und Freistil. Mit Konrad, Paul, und Moritz fanden sich RRC Sportler auf dem hart umkämpften Treppchen wieder. Laut wurde es noch einmal zur Abschlussstaffel, die in diesem Jahr der Stralsunder Ruderclub für sich entscheiden konnte. Dank tatkräftiger Unterstützung von Mitgliedern der Studentengruppe, Junioren und Helfern der angereisten Vereine wurde die Veranstaltung zu einem gelungenen Auftakt ins neue Jahr.

Am Sonntag den 2.2 ging es dann für die Sportler des Rostocker Ruderclubs zum Spieleturnier nach Greifswald. In Fußball und Basketball traten hier die verschiedenen Altersklassen gegeneinander an. Besonders erfolgreich waren die Jungen der Jahrgänge 2008/2009, die sowohl das die Fußballwertung als auch das Basketballturnier mit hohen Siegen für sich entscheiden konnten. Zur Belohnung gab es für Friedrich, Friis, Claas, Paul, Tim und Konrad eine große Packung Schaumküsse, die auf der gemeinsamen Bahnfahrt mit den Mannschaftskollegen, sowie den Trainern Frank und Marten geteilt wurden. Auch die Mannschaft der Jungen der Jahrgänge 06/07 konnte einen Doppelsieg verbuchen. Malte, Marten und Joost erhielten hierfür tatkräftige Unterstützung von Sportlern aus Ribnitz und Greifswald.

Text: RRC/MMa

Fast 800 Starter bei der Deutschen Indoor- Rowing Meisterschaft

Finn vom Rostocker Ruderclub wird gemeinsam mit zwei Stralsunderinnen unser Bundesland bei den Deutschen Indoor-Rowing Meisterschaften am kommenden Wochenende in Kettwig vertreten. Wer in Kettwig nicht dabei sein kann – das Event wird hier online aber 12:15 Uhr am Sonntag (02.02.2020) übertragen: sportdeutschland.tv. Stützpunkttrainer Axel Stelter bescheinigt Finn „das Potenzial, um eine Medaille zu fahren“. Wir wünschen viel Erfolg!

Sportlerehrung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Rostocker Ruderclub ist auf der heutigen Sportlerehrung mehrfach ausgezeichnet worden. Genauer nicht der Verein selbst, sondern unsere Mädchen Aurelia-Maxima und Mathilda. Beide haben im Jahr 2019 außergewöhnliche Leistungen vollbracht. Neben Ihren besonderen Leistungen im Sport wurde Mathilda auch für Ihre schulischen Ergebnisse als Eliteschülerin des Sports ausgezeichnet.

Neben den beiden Juniorinnen waren auch unsere MasterIn Rosi und OSP-Trainer René vor Ort. Der RRC ist eine bekannte Größe in der Rostocker Sportlandschaft und das seit Jahren.

Ich gratuliere allen geehrten SportlerInnen.

Andreas Angerstein
1. Vorsitzender

Neujahrsgrüße

Liebe Mitglieder,

Der Blick über die Warnow (Foto: Bettina Schiller)

erfolgreich mit dem Gewinn der Vereinswertung bei den Landesmeisterschaften im Ergometerrudern ging das Jahr 2019 zu ende. Mit vielen Einladungen an mehrere Mitglieder unseres Vereins zu Ehrungsveranstaltungen auf Stadt- und Landesebene fängt das neue Jahr 2020 an. Wir freuen uns, das der Rostocker Ruder Club den Rudersport in Rostock aktiv mitgestaltet und unsere Mitglieder unseren Verein international und national erfolgreich vertreten. Gratulation an alle eingeladenen und zu ehrenden Mitglieder.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern sowie den Angehörigen, Unterstützern und Freunden des RRC ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2020. Halten wir weiterhin gut zusammen auf dem Land wie auf dem Wasser.

Der Vorstand

Sportlerwahl der NNN

Wie in jedem Jahr führen die Norddeutschen Neuesten Nachrichten auch in diesem Jahr wieder eine Sportlerwahl durch.
Mit Hannes Ocik (SRG), Michael Hartmann (ORC), Marie-Louise Dräger (SRG) und den Junioren Hermann Krüger (ORC), unserer Mathilda und dem MV-Mädchenvierer stehen jede Menge Ruderer zur Wahl.

Wenn Ihr also zwischen den Festtagen etwas Zeit findet, gebt doch ruhig mal Eure Stimme hier ab:

https://www.nnn.de/lokales/rostock/Die-NNN-suchen-die-besten-Sportler-id26787962.html

Quelle: NNN und DRV/Schwier

Weihnachtsgrüße vom Vorstand

Liebe Mitglieder,

das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen. Wenn wir auf dieses Jahr zurück blicken, dann können wir mit Recht stolz sein.
Wir haben in unserer Mitgliederentwicklung einen riesigen Sprung gemacht. Daran haben alle Trainingsgruppen ihren Anteil. Mit Marten haben wir einen neuen Stadttrainer, der im Bootshaus angekommen ist. Wir konnten wieder mehrere Boote taufen und somit unsere Bootsflotte verjüngen. Der Umbau unseres alten Bootshauses ist weiter gegangen, allerdings noch nicht beendet. Wir waren erfolgreich auf nationalen und internationalen Regatten.

Wir können stolz auf unseren Verein, den Rostocker Ruder Club von 1885 e.V. sein.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern ruhige Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in das Jahr 2020.

RRC gewinnt Vereinswertung bei den Landesmeisterschaften im Ergometerrudern

Zur Landesmeisterschaft im Ergometer-Rudern, dem letzten Wettkampf 2019, konnte der RRC mit einer großen Mannschaft aus Kindern, Junioren, Studenten und Masters Ruderern antreten. Den Anfang machten die Kinder. Bei den 10-Jährigen konnte Friedrich mit neuer Bestzeit den 1.Platz sichern. Bei den 11-Jährigen gingen gar die ersten beiden Plätze an den Rostocker Ruderclub, Claas sicherte sich den 2. Platz, Paul, ebenfalls mit neuem persönlichem Rekord, den Sieg. Einen weiteren Podiumsplatz konnte sich Paul erkämpfen, für den es am Ende bei den 13-jährigen für Platz 3 reichte. Eine Altersklasse höher sicherte sich Louis mit einer beeindruckenden Leistung den Sieg. Den guten Ergebnissen im Kinderbereich folgten Starke Leistungen bei den Junioren. Bei den B-Junioren siegte der RRC Ruderer Oliver nach einer herausragenden Leistung vor seinem Teamkollegen Finn. Auch bei den A-Junioren gab es Siege, mit Philip und Mathilda konnten zwei weitere Sportler des Rostocker Ruderclubs 1. Plätze in ihren Altersklassen einfahren.

Zuletzt ging es für die Studenten und Masters auf die simulierte Strecke. Laura siegte bei den Masters A. Axel holte einem 2. Platz bei den Masters C, somit wurden weitere Punkte für die Gesamtwertung gesammelt. Jan konnte anschließend noch die Wertung der Studenten für sich entscheiden. Spannend und laut wurde es bei den Staffeln, jeweils 2 Mädchen und Jungen ruderten hier auf einem Ergo für ihre Vereine. Lia, Amelie, Wilson und Louis erreichten gemeinsam den 2. Platz der Jahrgänge 05-06. Die Junioren Mathilda, Angelique, Philip und Oliver konnten sich nach einem spannenden Endspurt sogar den Sieg vor der Staffel des Olympischen Ruderclubs erreichen. In der Summe ermöglichten die starken Leistungen der Sportler aller Altersklassen den Gesamtsieg des Rostocker Ruderclubs in der Vereinswertung und so einem gelungenen Saisonabschluss 2019!

Text und Fotos: RRC/MM