Skip to content

Kategorie: Schweriner Rudergesellschaft

Meldungen der Schweriner Rudergesellschaft von 1874/75 e.V.

Interesse an Schwimmtraining?

Klar, wer rudert, muss auch schwimmen können. Aaaber: Für Ruderinnen und Ruderer ist es aber auch eine gute Trainingsmöglichkeit für Ausdauer und Kraft, regelmäßig auch mal im Wasser Bahnen zu ziehen. Darum checken wir mal, ob es Interesse bei Euch gibt für ein regelmäßiges Schwimmtraining. Eine Kooperation mit Trisport Schwerin machts möglich. Zwei Terminmöglichkeiten gäbe es: Entweder mittwochs um 19:30 Uhr oder sonnabends um 8 Uhr, jeweils für eine Stunde. Das alles unter Anleitung. Bitte tragt Euch entweder in die Liste am Blauen Brett im Bootshaus ein, welchen Termin Ihr bevorzugen würdet. Dabei könnt Ihr auch angeben, welchen Schwimmstil Ihr besser beherrscht: Kraul oder Brust. Oder: Ihr schickt eine Mail an unsere stellvertretende Vorsitzende Martina Ocik. Dafür gibt es hier ein kleines, feines Formular. Sobald der erste Trainingstermin steht, sagen wir Bescheid.

Interesse am Schwimmtraining

Hier kannst Du Dich eintragen, wenn Du Interesse am Schwimmtraining für Ruderinnen und Ruderer hast.

Bitte trage Deinen Namen ein (bei unter 18-Jährigen bitte auch Dein Alter), ob Du mittwochs um 19:30 Uhr oder sonnabends um 8 Uhr Zeit hast, und ob Du als Schwimmstil Kraul oder Brust bevorzugst.

Auswahl*

Was ist die Summe aus 3 und 3?

Nächsten Sonnabend: Großeinsatz

Arbeitseinsatz bei der Schweriner RG am Sonnabend, 16. November
Am Sonnabend, 16. November ist Arbeitseinsatz bei der Schweriner Rudergesellschaft.

Für alle, die ihr Ziel an guten Taten dieses Jahr noch erreichen wollen, oder die es schon erreicht haben und nun an der Planüberbietung arbeiten, bietet sich die Chance beim

GROSSEN HERBST-REINSCHIFF

So nennt es der Hauswart, man kann auch einfach Bootshaus-Tach sagen. Denn wir müssen uns dringend darum kümmern! Die Trockentraining-Saison hat begonnen, daher sind der Schwerpunkt alle Ecken im Kraft- und Ergoraum, wo der Lappen sonst nicht hinkommt. Auch die Ergos brauchen etwas Pflege. Draußen müssen Hof und Halle von umherfliegenden Laub befreit werden.
Nach getaner Arbeit lassen wir den Arbeitseinsatz am Grill ausklingen.

Selbstverständlich zählt Eure Hilfe für den Verein als Arbeitsstunden, mit denen Ihr Geld sparen könnt. Bringt also Eure Arbeitskarten mit.
Zeit: Sa,16.11., 10:00

Arbeitseinatz vor drei Jahren.
Teamfoto vom Arbeitseinsatz im März 2016.

Die SRG-Arbeitskarte zum Ausdrucken

SRG-Arbeitskarte als PDF-Datei (191,4 KiB)

Die Regeln für Arbeitsstunden

„Ab dem Jahr 2018 zahlt jedes Mitglied zwischen 17 und 70 Jahren jährlich zum 1.4. oder mit der Halbjahresabrechnung eines jeden Jahres einen Zusatzbeitrag von 100 Euro.

Die Zahlungspflicht entfällt, wenn das Mitglied nachweist, im Vorjahr mindestens 10 Stunden für die Rudergesellschaft gearbeitet zu haben. Die Nachweise in Form der veröffentlichten Arbeitskarten müssen jeweils bis zum 31.1. vorliegen. Fehlende Arbeitsstunden werden mit 10 Euro/Stunde verrechnet.

Stunden sind innerhalb einer Familie übertragbar. Mitglieder, die im Vorjahr weniger als 5 Ausfahrten hatten, sind von der Arbeitspflicht befreit. Bestand die Mitgliedschaft im Vorjahr nur zeitweise, werden die Arbeitsstunden anteilig verrechnet.“

Beschlossen auf der Mitgliederversammlung 2017

Stammtisch und Bootshaus-Tach

Ruderstammtisch am 7. November um 20 Uhr im Ruderhaus.
Das wird muckelig! Der SRG-Ruderstammtisch für alle.

Am Donnerstag, 7. November, ist abends um 20 Uhr Ruderstammtisch. Martin Deimel hats organisiert und freut sich auf jede Menge Ruderinnen und Ruderer, die bei Hopfenblütentee, fermentiertem Kernobst oder frischem Wässerchen ins Plaudern geraten. Vielleicht ja schon die Gelegenheit, Pläne fürs nächste Ruderjahr zu schmieden? Oder für den übernächsten Sonnabend:

Am 16. November ist ab 10 Uhr Bootshaus-Tach bei der Schweriner RG.
Am 16. November ist ab 10 Uhr Bootshaus-Tach bei der Schweriner RG.

Für alle, die ihr Ziel an guten Taten dieses Jahr noch erreichen wollen, oder die es schon erreicht haben und nun an der Planüberbietung arbeiten, bietet sich die Chance beim

GROSSEN HERBST-REINSCHIFF

So nennt es der Hauswart, man kann auch einfach Bootshaus-Tach sagen. Denn wir müssen uns dringend darum kümmern! Die Trockentraining-Saison hat begonnen, daher sind der Schwerpunkt alle Ecken im Kraft- und Ergoraum, wo der Lappen sonst nicht hinkommt. Auch die Ergos brauchen etwas Pflege. Draußen müssen Hof und Halle von umherfliegenden Laub befreit werden.
Nach getaner Arbeit lassen wir den Arbeitseinsatz am Grill ausklingen.
Zeit: Sa,16.11., 10:00

Wintertraining: Der Plan

Schweriner RG Winterplan 2019/2020
Wintertrainingsplan 2019/2020

Die Rudersaison ist beendet, das Wintertraining steht an. Jetzt ist der Terminplan fertig? Was könnt ihr tun? Zum Beispiel Team-Rowing mittwochs und donnerstags um 18 Uhr und neu: freitags um 15 Uhr. Achtung: Die Plätze auf den Ergos sind begrenzt, bitte habt Verständnis, dass Ihr vielleicht manchmal keinen Platz bekommt. Team-Rowing ist Ergo-Rudern im Takt von Musik und Hits.

Außerdem gut: Das Hallentraining für Erwachsene in der Sacharow-Straße dienstags ab 18 Uhr. Unsere Seniorengruppen treffen sich montags vormittags und jeden Donnerstag um 14 Uhr.

Die Termine in Rot und das Hallentraining für Erwachsene am Dienstag sind für alle geeignet.

Grundsätzlich: An allen festgelegten Terminen sind unsere Einrichtungen für genau diese Gruppen reserviert, in allen freien Zeiten könnt ihr die Trainingsgeräte nutzen. Aber Achtung: Die Kraftgeräte dürft ihr erst benutzen, wenn ihr an einem Einführungskurs teilgenommen habt. Marcus Krenzien wird einen Aushang machen und wir werden hier einen Hinweis posten, sobald der Termin feststeht.

Der Terminkalender der Schweriner Rudergesellschaft

Fast jeden Tag ist was los am Bootshaus. Wir haben jeden Kalendereintrag einem Bereich im Verein zugeordnet.

Termine aus dem Bereich Breitensport wie Anfängerkurs, Ausfahrten und Team-Rowing sind grün markiert. Leistungssporttermine wie Regatten und Trainingseinheiten sind rot gekennzeichnet. Allgemeine Termine aus dem Vereinsleben wie Treffen, Sitzungen und Arbeitseinsätze haben eine violette Markierung. Regatten sind gelb markiert. Termine für Kinder und Junioren sind orange gekennzeichnet.

SRG-4-Wochen-Kalender

Mittwoch, 30.10.2019

Ruder-Ergometer

Training der Montessori-Schule

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Rudern und Geselligkeit: Ergo+Kraft

Teamrowing

Freitag, 01.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Waldorf-Schule

Teamrowing

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Samstag, 02.11.2019

Ruder-Ergometer Junioren

Sonntag, 03.11.2019

Fußball

Montag, 04.11.2019

Senioren Ergo+Kraft

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Dienstag, 05.11.2019

Ruder-Ergometer

Schwimmhalle

Hallentraining Kinder

Hallentraining Erwachsene

Masters Ergo+Kraft

Fußball-Hallentraining

Mittwoch, 06.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Montessori-Schule

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Rudern und Geselligkeit: Ergo+Kraft

Teamrowing

Donnerstag, 07.11.2019

Ruder-Ergometer

Senioren Ergo+Kraft

Masters Frauen Ergo+Kraft

Hallentraining Jugendliche

Ergo+Kraft (Kinder)

Wanderrudern: Ergo+Kraft

Teamrowing

Masters Ergo+Kraft

Freitag, 08.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Waldorf-Schule

Teamrowing

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Samstag, 09.11.2019

Ruder-Ergometer Junioren

Sonntag, 10.11.2019

Fußball

Montag, 11.11.2019

Senioren Ergo+Kraft

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Dienstag, 12.11.2019

Ruder-Ergometer

Schwimmhalle

Hallentraining Kinder

Hallentraining Erwachsene

Masters Ergo+Kraft

Fußball-Hallentraining

Mittwoch, 13.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Montessori-Schule

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Rudern und Geselligkeit: Ergo+Kraft

Teamrowing

Donnerstag, 14.11.2019

Ruder-Ergometer

Senioren Ergo+Kraft

Masters Frauen Ergo+Kraft

Hallentraining Jugendliche

Ergo+Kraft (Kinder)

Wanderrudern: Ergo+Kraft

Teamrowing

Masters Ergo+Kraft

Freitag, 15.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Waldorf-Schule

Teamrowing

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Samstag, 16.11.2019

Ruder-Ergometer Junioren

Sonntag, 17.11.2019

Fußball

Montag, 18.11.2019

Senioren Ergo+Kraft

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Dienstag, 19.11.2019

Ruder-Ergometer

Schwimmhalle

Hallentraining Kinder

Hallentraining Erwachsene

Masters Ergo+Kraft

Fußball-Hallentraining

Mittwoch, 20.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Montessori-Schule

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Rudern und Geselligkeit: Ergo+Kraft

Teamrowing

Donnerstag, 21.11.2019

Ruder-Ergometer

Senioren Ergo+Kraft

Masters Frauen Ergo+Kraft

Hallentraining Jugendliche

Ergo+Kraft (Kinder)

Wanderrudern: Ergo+Kraft

Teamrowing

Masters Ergo+Kraft

Freitag, 22.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Waldorf-Schule

Teamrowing

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Samstag, 23.11.2019

Ruder-Ergometer Junioren

Sonntag, 24.11.2019

Fußball

Montag, 25.11.2019

Senioren Ergo+Kraft

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Dienstag, 26.11.2019

Ruder-Ergometer

Schwimmhalle

Hallentraining Kinder

Hallentraining Erwachsene

Masters Ergo+Kraft

Fußball-Hallentraining

Mittwoch, 27.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Montessori-Schule

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Rudern und Geselligkeit: Ergo+Kraft

Teamrowing

Donnerstag, 28.11.2019

Ruder-Ergometer

Senioren Ergo+Kraft

Masters Frauen Ergo+Kraft

Hallentraining Jugendliche

Ergo+Kraft (Kinder)

Wanderrudern: Ergo+Kraft

Teamrowing

Masters Ergo+Kraft

Freitag, 29.11.2019

Ruder-Ergometer

Training der Waldorf-Schule

Teamrowing

Ergo+Kraft (Jugendliche)

Abruderwochenende 2019

Tripod-Sänger Stephan steht auf einem Mauervorspung im blauen Gegenlicht.
Tripod-Sänger Stephan: Ganz oben.

Die Rudersaison 2019 ist beendet. Mit einem knackigen Vereinsfest am Freitag und einem stürmischen Abrudern am Sonnabend haben die Schwerriner Ruderinnen und Ruderer die Zeit auf dem Wasser verabschiedet. 90 Ruderinnen und Ruderer haben mit Rudergästen aus Kiel haben zunächst Frischlingsrücken, Maränenfilet, Kürbis-Quiche und Brombeer-Crème-Brülee geschmaust, um danach mit der Liveband Tripod das Restaurant Ruderhaus im übertragenen Sinne abzureißen. Nach fünfeinhalb Stunden und fünf Musik-Sets wars dann geschafft. Es ist immer ein besonderes Vergnügen, dieses Vereinsfest 😉

Schweriner Ruderinnen und Ruderer am Fotorahmen am Schweriner Schloss.
Würdiger Rahmen für den Schweriner Rudernachwuchs auf der Schweriner Schlossinsel.

Ebenso das Abrudern am nächsten Tag. Bei starkem Süd-Süd-West-Wind war an eine Fahrt auf den Burgsee nicht zu denken. Darum fuhren die Gigboote an der Grotte am Schloss vorbei uns legten sich in den Windschatten, um dort dem Schlossgeist Petermännchen für die ebenso glückliche wie erfolgreiche Saison zu danken. Mit Kuchen, Suppe und Getränken ließen die Schweriner Ruderinnen und Ruderer den windigen Nachmittag ausklingen.

Fotos: Silvia Jacob

SRG-Achiv im Bootshaus

Aktenordner in einem Kellerraum
So sah das Acrhiv in HanningsKeller aus.

Museen und Archive sind wie Geschichtsbücher, mit deren Hilfe man nachvollziehen kann, wie etwas entstand. Auch die Schweriner Rudergesellschaft hat ein Archiv. Dank des Interesses und des Einsatzes unseres Ruderkameraden Hanning Wüsthoff ist ein Archiv entstanden und in den Jahren seit 1990 ständig geführt und aufgestockt worden. Auch sammelte er ständig Pokale, Vereinsnadeln, Medaillien und andere Pretiosen, die u.a. auch in den Vitrinen unseres Vereins sichtbar sind. Bis zu, Einzug in den Neubau 2009 wurde jährlich ein Rudermagazin geführt und bis Ende 2019 eine jährliche Sammliung aller Veröffentlichung mit Bezug auf unseren Verein und seine Mitglieder erstellt. Außerdem erschien 2005 sein Buch „Rudersport in Schwerin 1871 bis heute“. Das ist eine hoch anerkennenswerte Leistung unseres jetzigen Senioren Hanning. Bei sich zu Hause in einem extra dafür hergerichteten Kellerraum bewahrte er alles auf und ordnete es zeitlich, wie sachbezogen einer bestimmtem Kategorie zu. So ist in den vielen Jahren seitdem ein “Schatz“ mit besonderem Wert für unseren Verein entstanden.

In Ordnern, Heftern, Kartons und als Pretiosen sind Originale der verschiedensten Art aufbewahrt und geordnet. Die Schweriner Rudergesellschaft ist einer der ältesten Rudervereine Deutschlands und kann mithin auf eine sehr lange und bewegte Entwicklungsgeschichte verweisen. (Großherzogliche Monarchie > Weimarer Republik > Nationalsozialismus > DDR-Sozialismus > Wende > Bundesrepublik). Das bringt eine Menge Material schon allein quantitativ mit sich. Ein Teil der Archivarien stammt noch aus der Zeit der Gründung des RC Obotrit 1871 (damals noch § 12 genannt) und unserer Vereins-Gründung um 1874, und hat somit einen hohen vereinsgeschichtlichen und auch rudersporthistorischen Wert. Dieser Fundus ist unersetzlich. Mit viel Liebe hat Hanning an diesem Archiv gewirkt und das immer mit dem Gedanken, dies für seinen Verein zu tun und mit dem Ziel, dies alles eines Tages in den Schoß des Vereins zurückzuführen. Für Hanning, der nahezu sein gesamtes Leben mit dem Ruderverein verbunden hat, ist das gleichsam ein Lebenswerk, welches über 30 Jahre hinweg von ihm mit Herzblut geschrieben worden ist. Nunmehr, so meinte Hanning, ist es an der Zeit, „sein Baby“ freizugeben und in die Hände der Vereinsleitung zu übertragen.

Alle diese Archivarien sollten nun mit Zustimmung des Vorsitzenden Christian Kohlhof direkt im Vereinsbereich ein neues Zuhause finden. Vereinsmitglied Georg Herold sagte auf der Jahreshauptversammlung 2019 zu, die Aufsicht über alles zu übernehmen und das Archiv weiter zu führen. Das bedeutete natürlich nun auch einen Umzug vorzunehmen. Den bewerkstelligten mit vereinter Kraft drei Ruderer der Seniorengruppe. Ulli Beetz, Knut Mehl und Hanning Wüsthoff räumten den Archivkeller Hannings leer und luden alle Ordner pp. in ihre Pkw und sodann in die Räumlichkeit des Bootshauses wieder ein. Dieses geschah am Mittwoch, dem 07. August 2019.

Eine neue Etappe der Archivierung der Vereinsgeschichte beginnt. Zwar steht noch die Einräumung der geordneten Bestände in die dafür vorgesehenen Schränke und Regale aus, doch dürfte dieses nun alsbald von statten gehen.

Hanning verlädt "sein" Archiv.
Hanning „verlädt“ sein Archiv.

Knut hilft mit.
Knunt hilft mit.

Erfolgreicher Saisonabschluss 2019

Der Wetterbericht hatte es in der voran gegangenen Woche vorraus gesagt. Samstag Wechselhaft mit viel Wind und Sonntag Dauerregen und Sturm.

Mit diesen Aussichten ging es am Samstag früh für die Schweriner Ruderjugend nach Hamburg zum Saisonabschluss – den Norddeutschen Meistertschaften in Hamburg.

Bei teilweise sehr böigen Seitenwind ging es am Vormittag für die „Ältern“ auf die 1.000m Strecke. Und hier bestätigten unsere Kinder ihre tollen Leistungen der aktuellen Saison.

Alle Sportler siegten deutlich in Ihren Rennen vor der Konkurenz aus dem ganzen Norden.

Ab Mittag starteten dann Hugo und Leo in Einer, Hans und Ole sowie Antonia und Lucy im Zweier über die 300m Distanz.

Hugo und Leo siegten in ihren ersten Rennen im Einer. Hans und Ole erkämpften sich in ihrem ersten Rennen im Zweier den 5. Platz. Antonia und Lucy, welche von der Regattaleitung irrtümlicher Weise bei den 2 Jahre älteren Mädchen einsortiert wurden, erreichten einen hier einen tollen 3. Platz.

Am Nachmittag erkämpfte sich Tania über 1.000m den dritten Platz bei den B Junniorinnen.

Jetzt ging es für die Sieger der 12 und 13 jährigen Birk und Ole, sowie Philipp und Flint, die 4. schnellsten der leichten 12 und 13 jährigen beim diesejährigen Bundeswettbewerb auf die Strecke.

Beide Boote dominierten Ihr Rennen und siegten deutlich in Ihrer Bootsklasse mit mehreren Bootslängen Vorsprung vor der Konkurenz.

Zum Abschluss des Tages erreichten Sascha und Julian den 5. Platz.

Am Sonntag dann 10 Grad und Dauerregen. Doch unsere Sportler trotzten dem Wetter und feierten wieder einen Sieg nach dem Anderen.

Tania, gab sich mit dem 3. Platz des Vortages nicht zufrieden und siegte in einem starken Rennen. Hugo und Leo wiederholten Ihre Siege wieder in starken Rennen. Hans und Ole verbesserten sich trotz kleiner Steuerschwierigkeiten auf den 3. Platz.

Vielen Dank an die Eltern, welche uns vor Ort unterstützt und die Kinder angefeuert haben. Vielen Dank an Silvia Jacob für die tollen Bilder und natürlich allen Trainern und Übungsleitern für die erfolgreiche Saison 2019.

Die Norddeutschen Meisterschaften waren ein sehr erfolgreicher Saisonabschluss für den Schweriner Rudernachwuchs. Für die „Kleinen“ geht es jetzt in die Wintersaison, mit viel Kraft und Ausdauertraining und spannenden Wettkämpfen in Sport- und Schwimmhalle.

Sascha, Julian, Mika, Luca, Tilo und Vincent starten am 12. und 13.10. in Kettwig bei den deutschen Sprintmeisterschaften. Wir werden berichten!

Masterruderer im Gold-Rausch

SRG-Masters bei der Ruder-WM 2019
Goldmädels und Goldjungs aus Schwerin.

5 Masterruderinnen und 6 Masterruderer der Schweriner Rudergesellschaft nahmen an der FISA Master Weltmeisterschaft in Velence in Ungarn teil.

Eine „gechillte“ Anreise mit Zwischenübernachtung in der Slowakei war schon der 1. Superlativ. Schon an dieser Stelle ganz herzlichen Dank an die fast immer Fahrenden Daniel und Markus, die ein ganz sicheres Gefühl an uns Mitreisende vermittelten.

Wir übernachteten in einem Ferienhaus mit großer Terrasse und Swimmingpool, Blick zum Velencer See – unfassbarer Luxus und damit einhergehendes optimales Urlaubsgefühl. Vermutlich ist dies bei zukünftigen Regatten nicht mehr zu toppen. Es entstand eine neue Männerlieblingssportart: Biertrinken im Pool mit leichter Federung in den Beinen.

Weitere Superlative waren: ideales Regattawetter, Sonne pur, ganz selten mal ein bisschen zuviel Wind auf der Strecke. Die Regatta war perfekt organisiert, es gab wirklich nichts zu kritisieren und gleichzeitig wurden unsere Laufmuskeln trainiert, da enorme Weiten zu begehen waren.

Und nun das eigentliche Superlativ: wir waren im Goldrausch. Schon das erste Rennen – der Frauenvierer wurde mit einer Goldmedaille gekrönt. Da wir bisher nicht Goldmedaillen verwöhnt waren, war dies ein ganz euphorischer Moment. Und so ging es Schlag auf Schlag: Daniel im Einer, Tessa im Vierer, die Männer im Vierer und auch in wechselnden Mannschaften, ständig rasten die an Land anfeuernden vom Ziel zum Siegersteg. Ein Highlight waren die Rennen der C Einer der Männer. 3 Läufe mit je einem aus der Schweriner Rudergesellschaft, 3 Siege, man kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Am Sonntag verschoben wir sogar unsere Abreise, um noch das eine oder andere Mixrennen zu fahren, welches auch mit Gold für den Mixzweier von Daniel und Antje und dem A Vierer mit Tessa, Markus, Sandor und Marie gekrönt wurde.

Insgesamt sind wir mit 12 Goldmedaillen, 7x 2. Plätzen, 6x 3. Plätzen und 7x 4. Plätzen nach Hause gefahren.

Diesmal on Tour – 14.00 Uhr Abfahrt, 05.00 Uhr morgens Ankunft.

Ein Wermutstropfen bleibt: Kirstin, die sich am Daumen verletzte, war nur Zuschauerin, aber eine sich sehr freuende. Und wir können sogar sagen: wir hatten die beste Coacherin der Welt bei. Danke, Kirstin, wir wollten nicht tauschen.

Ich denke, ich spreche für alle: Danke für dieses wunderbare Gemeinschaftserlebnis, Danke an unseren Organisationshelden Daniel, Danke an Markus für sein immer waches Bootsauge, Danke an alle, die sofort Verantwortung übernahmen, wenn sie gebraucht wurde. Danke an Rene für viele wertvolle Trainingstipps. Und Danke an unsere Familien und an die Vereinsmitglieder, die an uns geglaubt und mitgezittert haben.

Die Schreiberin kann nur von sich berichten: die ganze Woche war nichts für schwache Nerven!