Skip to content

WSV-Ruderer waren im Mai 2022 wieder zum Paddeln in der Tucheler Heide (Polen)

Wieder über Himmelfahrt, nun schon zum 4. Mal paddelten wir wieder einmal auf der Brahe (Brda), einem glasklaren und naturbelassenen Fluss im Herzen der Tucheler Heide am westlichen Rande der Kaschubei.
Nach 2013, 2015, 2019, immer im Mai für eine Woche, ging es nach der Coronazwangspause wieder auf Wanderfahrt vom 21.05.2022 – 28.05.2022.
Unser festes Quartier hatten wir wieder in Swornegacie (Schwanenrast) bei Robert Jakubowski in seiner Herberge bezogen. Robert bietet mit seiner Familie einen echten Rundumservice, Kanuverleih, Boots- und Personentransport, Frühstücks- und Abendbrotversorgung in seinem Restaurant direkt am See.
Der Ort Schwanenrast hat seinen Namen zurecht. Er ist von mehreren Seen eingebunden, auf denen wirklich jede Menge Schwäne schwimmen.
Wir hatten wieder 6 wunderbare Paddeltage. Die Touren hatten wir mit Robert bzw. seinem Sohn abgestimmt. Je nach Bedarf zwischen 16 und knapp 30 km am Tag. Hol- und Bringeservice haben wie immer perfekt funktioniert. Kurz vorm täglichen Paddelziel ein Anruf, das reichte wieder völlig aus.
Leider waren wir auf dieser Wanderfahrt nur 7 Teilnehmer. Traditionell fahren wir mit 8 Teilnehmern. Unser langjähriger Mitfahrer Rainer war leider krankheitsbedingt ausgefallen.
Besten Dank an Dietmar für die Organisation und Fahrtenleitung.
Das Bild zeigt eine slawische Gottheit (ich glaube Radegast) der Kaschuben.

Jörg Birkholz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*