Skip to content

Gelungene Generalprobe

Die Nachwuchsruderer des Rostocker Ruderclubs bei der Greifswalder Sommerregatta (Foto: RRC)

2 Wochen vor dem Bundeswettbewerb konnten alle Boote, die dort an den Start gehen, ein letztes Mal bei der Regatta in Greifswald ihre Fortschritte überprüfen. Zuerst gingen Ruben und Wilson im Doppelzweier der Altersklasse 14 an den Start. Mit einem souveränen Sieg in ihrem Lauf und der schnellsten Zeit insgesamt, sicherten sie sich den 1. Platz.

Nur kurze Zeit später gingen Paul und Claas an den Start. Beim Bundeswettbewerb dieses Jahr als Steuermänner beteiligt, traten sie hier auch selbst an. Mit mehreren Bootslängen Anstand konnten sie den Doppelzweier der 11-Jährigen gewinnen.

Als nächstes wurde es für den gesteuerten Doppelvierer der 13-Jährigen ernst. Paul, Tibor, Willi und Louis mit Steuermann Paul traten gegen das Boot der ORC an. Für einen Sieg reichte es noch nicht ganz, der Abstand zu den Konkurrenten aus Kessin konnte jedoch seit dem Landesentscheid deutlich verringert werden.

Ähnlich erging es den dreizehnjährigen Mädchen im gesteuerten Doppelvierer. Annelie, Emma, Sarah, Aileen mit Steuermann Claas hatten (etwas unglücklich) gleich zwei Krebse während ihres Rennens und mussten sich mit dem 2. Platz zufriedengeben.

Amelie ruderte als Zwölfjährige bei den zwei Jahre älteren Mädchen mit, da in der Altersklasse 13 kein Rennen zustande gekommen war. Souverän fuhr sie sich jedoch auf den dritten 3. Platz.

Marten, der als Leichtgewicht im Einer bei den schweren dreizehnjährigen Jungs mitrudern musste, konnte sich nichtsdestotrotz einen hervorragenden 3. Platz von sieben Ruderern erkämpfen.

Noch am Samstag wurden die Boote abgeladen und angeschlagen, sodass die letzten 2 Wochen noch voll zur intensiven Vorbereitung auf Bundeswettbewerb in München genutzt werden können!

Ein großes Dankeschön geht sowohl an Tino für den Transporter, als auch an Philipp und Friedrich für die tolle Betreuung der Sportler bei der Regatta!

Text: RRC/MM

Fotos: RRC/MM

Be First to Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*