Skip to content

Junioren Europameisterschaft 2019 in Essen

Die Junioren-Europameisterschaft (JEM) hat bislang immer ein Schattendasein geführt, da alle Konzentration der Weltmeisterschaft galt. Aber dieses Jahr fand die JEM in Essen statt und daher hat Deutschland alle 14 Bootsklassen mit den stärksten Sportlern besetzt. Auch alle anderen 36 Nationen haben für ein riesiges Starterfeld von 540 Aktiven gesorgt.

Vom RRC nahm Mathilda im Vierer mit Steuerfrau an diesem toll organisierten Großereignis teil. Gemeinsam mit Tori vom ORC, Lena vom Stralsunder Ruder-Club und Amelie und Annalena von Ruderclub am Wannsee zeigten die Mädchen im Bahnverteilungsrennen eine starke Leistung und konnten einen überlegenen Start-Ziel-Sieg einfahren.

Der Finaltag zeigte sich im schönsten Sonnenschein, Windstille und 22°C – perfektes Ruderwetter! Und der Vierer mit Steuerfrau eröffnete die Finalrennen. Mit einem starken Start setzten sich die Mädchen gleich an die Spitze des Feldes und gaben diese nicht mehr her. Mit einer Bootslänge Vorsprung wurde die Ziellinie überquert. Alle deutschen Zuschauer feierten den ersten deutschen Sieg bei dieser JEM. Und dann gab es zum ersten Mal die deutsche Nationalhymne für Mathilda und Co., ein ganz besonderer Moment. Auch die weiteren Starter aus MV lieferten super Rennen ab. Meike und Noreen konnten im 2-, genau wie Hermann im Doppelvierer, Silber erringen.

Insgesamt konnte Deutschland 8x Gold, 3x Silber und 2x Bronze bei der JEM erkämpfen, ein sensationelles Ergebnis.

Herzlichen Glückwunsch an Mathilda und alle starken Ruderer aus MV und viel Kraft für die kommenden Wochen mit dem Saisonziel Junioren Weltmeisterschaft in Tokio.

Text und Fotos: TK/RRC

Be First to Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*