Skip to content

Monat: Januar 2019

DRV-Fahrtenwettbewerb

Abzeichenerfüllung 2018 in Mecklenburg-Vorpommern und Wechsel an der Spitze

Erstes Ruderabzeichen von 1964 für 1141 km Foto: Schulz

2015 hat unser Ruderclub eine DRV-Präsentation in Rat- und Bootshaus gezeigt; der Titel: „80 Jahre Fahrtenwettbewerb im Deutschen Ruderverband“. Sieben Roll-Up’s geben einen nachhaltigen Einblick in die Geschichte unseres schönen Sports abseits des sonst im Fokus stehenden Rennruderns. Die älteste Liste der Wanderruderstatistik ist die Auszählung der Ruderer und Ruderinnen, die in den Jahren 1937 bis 1941 fünf Mal das Fahrtenabzeichen erwarben. Sie wurde 1942 im „Wassersport“, der damaligen Ruderzeitschrift, veröffentlicht. Die Liste enthält 100 Namen aus allen Teilen Deutschlands. Nach acht Jahrzehnten war die Liste auf 213 Namen gewachsen, die 35 Mal und mehr das Fahrtenabzeichen erfüllten. So konnten wir es auf der Ehrentafel in rudern.de lesen. Ein Vergleich macht die erbrachte sportliche Leistung deutlich: Es gibt viel weniger Ruderinnen und Ruderer mit 50fachem Fahrtenabzeichen und Äquatorpreis als Olympiasieger!

Wanderfahrt in Goldberg. Foto: H. Druckrey

Dies auch in unserem Bundesland MV, in Rostock und seinem RRC. 18 Sportfreunde haben das Fahrtenabzeichen 20 Mal und mehr erfüllt. Darunter sind sieben Ruderfreunde vom Anklamer RC, vier Stralsunder Ruderinnen und Ruderer, jeweils zwei vom RV Blau-Weiß Mirow und unserem RRC, sowie je einer vom ORC, der Schweriner Rudergesellschaft und dem WSV Einheit Neustrelitz.

Manchmal mussten die Wanderruderer ihr Boot verlassen. Foto: H. Druckrey

Seit 2004 hielt Ruderkamerad Gerhardt Schulz vom Anklamer Ruderclub mit 52 Erfüllungen die Spitzenposition. Doch im vergangenen Jahr erfüllte unser Ruderfreund Dr. Wolfgang Krutzke die Bedingungen des Fahrtenabzeichens zum 53. Mal und setzte sich damit an die Spitze der Erfüller aus MV. Zu diesem schönen, seit 1964 über die vielen Jahre erruderten Erfolg gratulieren wir alle unserem geschätzten und geachteten Ruderfreund Wolfgang ganz herzlich. Ebenso aber gratulieren wir besonders unserem Rostocker Ruderfreund Roland Köhler (ORC) zur 50. Erfüllung des Fahrtenabzeichens. Wir wünschen uns, allen Erfüllern besonders, noch viele erfolgreiche Trainings- und Wanderfahrten. …und dass wir uns immer mal wieder auf Ober- wie Unterwarnow beim Wanderrudern treffen, freundlich zuwinken und ein frohes „Riemen- und Dollenbruch Wolfgang, Roland, Helga“ und ihren Mannschaften zurufen!

Text: H. Druckrey

Masters-Langstrecken-Regatten im Herbst

Rund Wannsee

Jedes Jahr um den Tag der Deutschen Einheit herum, dieses Jahr am 30.09.,  wird in Berlin das nach eigener Aussage „Härteste Achterrennen der Welt“ gefahren, 15,5 km um den Berliner Wannsee herum. Hier nehmen jedes Jahr viele ehemalige Olympiasieger, Welt- und Europameister teil. Das war aber für den Rostock/Neuruppiner-Achter kein Grund klein beizugeben. In 56:34 min wurde die Runde bewältigt und ein hervorragender 3. Platz erreicht.

Besatzung: HSG Rostock: Olaf, Lutz und Andreas, RRC: Rosi und Axel und Neuruppin: Dirk, Rudolf, Sven und Oliver , Foto: RRC

Quer durch Berlin

Eine ganz besondere Regatta ist „Quer-durch-Berlin“, die am 06.10. auf der extra gesperrten Spree stattfand. Es wurden 7,2 km von Charlottenburg bis direkt vor das Bundeskanzleramt gerudert. Eine Strecke, die sonst für den Sport gesperrt ist.

Leider war aufgrund der Ausschreibungsmodalitäten der Start im Achter nicht möglich, also ging der Doppel-Gig-Vierer mit Steuerrosi auf die Reise und wir genossen das schöne Wetter, die tolle Strecke und vor allem das unglaubliche Flair quer durch Berlin. Am Ende stand ein 3. Platz in der Altersklasse und ein toller Tag in Berlin.

Auch Laura und Marten sind im Mixed-Vierer unterwegs gewesen und beendeten das Rennen mit einem 7. Platz.

Impressionen aus Berlin. Vom RRC waren Rosi, Laura, Axel, Tino und Marten dabei. Von der HSG Olaf und Lutz. Fotos: RRC

Fari-Cup auf Hamburgs Alster

Ein krönender Abschluss der Saison sollte er werden, der Fari-Cup in Hamburg. Bei strahlendem Sonnenschein ein spiegelglatten Alster und einem Starterfeld mit über 120 Vierern und 63 Achtern (!) ging es am 03.11. auf die 7,6 km-Strecke von Hamburg-Ohlsdorf für die Achter oder die  4,2 km für die Vierer bis direkt ins Zentrum von Hamburg zum Ruderclub Favorite Hammonia  an der Kennedybrücke.

Vom Rostocker Ruderclub waren Marten Maack im Männer-Gig-Doppelvierer, Jan, Felix, Daniel , Martin und Steuerfrau Telse mit einem weiteren Männervierer und die Studentinnen vom RRC und HSG Hanna, Stine, Yvonne, Julia und Wiebke im Frauen-Gig-Doppelvierer unterwegs.

Der Achter ging wieder mit der Mischung aus Neuruppinern und Rostockern auf die Reise.

Wie immer war der Sattelplatz direkt an der Alster überfüllt und die Anreise durch die Stadt etwas umständlich. Aber nachdem alle Probleme gemeistert waren ging es die Strecke entgegengesetzt zum Start und dann in 1 min-Abständen los.

Am Ende waren alle zufrieden mit der anstrengenden aber sehr schönen Strecke. Es wurde noch ein wenig der Geburtstag von Dirk gefeiert und im wunderschönen Bootshaus der Favoriten gefuttert und angestoßen sowie der Siegerehrung gelauscht. Diese wurde ganz am Ende noch mit dem Gewinn des Arno-Kruse-Pokals durch den Achter gekrönt. Nach dem (leider nicht ausgehändigtem) Fari-Pokal im letzten Jahr also wieder ein großer  Pott, der mitgenommen werden durfte.

Impressionen aus Hamburg. Fotos: RRC

Text: T. Kitzmann

Neue Termine Online

So die Termine für das neue Jahr stehen fest. Änderungen natürlich vorbehalten, bitte schaut regelmäßig auf die Pinnwand im Bootshaus.

Veranstaltungen 2019

Bereitschaftsplan 2019

pünktlich zum neuen Jahr gibt es den Bereitschaftsplan für 2019

Das Wanderruderjahr 2018 des Rostocker Ruder-Clubs

Es begann mit der gemeinsamer Auftakttagesfahrt im März auf der Warnow und endete auch auf dem Fluss Anfang November.

Das Highlight in diesem Jahr war das Wochenende in Neuruppin mit den Fahrten nach Boltenmühle und Wustrau.

All die Aktivitäten der Kinder und Breitensportler münden in die Erfüllung des Fahrtenwettbewerbs des Deutschen Ruderverbandes sowie der Landesruderverbandes Mecklenburg-Vorpommerns und im Folgenden seien die Erfüller des Rostocker Ruder-Clubs genannt:

Wolfgang Krutzke                         zum 53. Mal

Helga Rollenhagen                        zum 20. Mal

Gerhard Tonn                                 zum 10. Mal

Hans Druckrey                                 zum 7. Mal

Frank Zimmermann                         zum 5. Mal

Peter Seyer                                       zum 3. Mal

Erik Wessel-Schulz                         zum 2. Mal

Marten Gering                                 zum 3. Mal

Willem Holz                                    zum 3. Mal

Paul Micheel                                    zum 2. Mal

Malte Schilling                                zum 1. Mal

Dazu kommen die Erfüllung von

Lars Süßenbach             zum 11. Mal in Lehnin

Die Erfüller bzw. Erfüllerinnen des Landeswettbewerbs 2018 heißen:

Ricarda Dehmel, Klaus Fischer, Jörg Friska, Ute Günter, Peter Hagge, Tim Jakobs, Peter Lange, Ellen Schönfeldt, Lars Süßenbach

Allen herzlichen Glückwunsch;

im Besonderen den Jubiläumserfüllern, der Jubiläumserfüllerin.