Skip to content

Zu Gast beim Sarner RC

Türkisblaues ruhiges Wasser und umringt von hohen Bergen. Dieses Kontrastprogramm zum sonst üblichen Hafenbecken beim Rudertraining durften wir, Denise und Harald, letzte Woche als Gäste beim Ruderclub Sarnen erleben. Der Schweizer Verein stellte uns freundlicherweise einen Doppelzweier zur Verfügung, mit dem wir eine Rundfahrt auf dem Sarner See genießen konnten. Es ist stets ein eindrucksvolles Erlebnis, andere Ruderreviere zu „erfahren“, die sich sehr von den heimischen Gewässern unterscheiden. So konnten wir während unseres Trainings auf über 2000 m hohe Steinriesen, wie dem Pilatus mit seinen 2128 m,  blicken, die unser Boot ganz klein wirken ließen. Doch wir ließen uns weder von diesen, noch von der zeitgleich trainierenden Schweizer Nationalmannschaft allzu sehr ablenken, sondern ruderten in unserem Doppelzweier die etwa 13 km in unserem Tempo. Wir haben uns sehr über die großzügige und herzliche Gastlichkeit des Vereins gefreut und bedanken uns hiermit noch einmal für die gegebene Möglichkeit zum Rudern auf diesem schönen See.

Natürlich mussten wir uns auch ein Paar der Bergmassive aus der Nähe ansehen und waren regelmäßig Wandern. An dieser Stelle sei der Walenpfad als Geheimtipp genannt, der für einen Ruderer locker zu bewältigen sein sollte. Ein kleiner Appetizer musste einfach in die Bilder.


Die Rundfahrt – Sarner See

Für alle, die etwas mehr wissen wollen…


geschrieben am von

Tags: , ,

keine Kommentare

Be First to Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*