Skip to content

EM Racice 2017 Vorlauf und Hoffnungslauf

An ihrem 23. Geburtstag ging Julia Leiding gemeinsam mit Carlotta Nwajide im Doppelzweier für den DRV im tschechischen Racice an den Start. Mit einem schnellen Start setzen sich beide schon nach wenigen Metern an die Spitze des Feldes und verteidigten diese Position bis zur 1250-Marke. Damit hatten beide nicht gerechnet und so fehlte ihnen am Ende die nötige Courage, um „den Sack zu zumachen „. Da sich nur der Sieger direkt für das A-Finale qualifizierte, mussten beide am Samstag erneut bei idealen Ruderbedingungen an den Start gehen. Diesmal sicherten sich beide mit einem Start-Ziel-Sieg den Einzug in das A-Finale am Sonntag. Julia freute sich nach dem Rennen: „Die Finalteilnahme war unser Ziel, alles was jetzt folgt, ist das Sahnehäubchen.“
Um 13.18 Uhr geht am Sonntag die Ampel auf grün und Carlotta und Julia haben die Chance sich mit der europäischen Ruderelite zu messen.
Die Rennen können über www.worldrowing.com im Livestream verfolgt werden.

Hier gibt es auch den Hoffnungslauf von heute: EuroVisionSports.

Text: C. Leiding

Be First to Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*