Skip to content

Lübecker Regatta

Am 29.-30.April fand auf der Wakenitz die Lübecker Regatta statt, an der auch ein paar Mutige der HSG teilnahmen.

So ging es am Samstag bei schönem Wetter als erstes für Hannes Kornmesser und Sebastian Schaefer im Doppelzweier an den Start. Nach einem spannenden 1000m-Rennen kamen sie als Dritte ins Ziel. Als nächstes fuhr Moritz Scharnhölz sein „erstes richtiges“ Einer-Rennen über 500m, bei dem er Zweiter wurde.

Lübecker Regatta, Moritz Scharnhölz

Zum Abend wurde dann der Doppelvierer ohne Steuermann ausgefahren, bei dem die zuvor genannten durch Marten Maack vom Rostocker Ruderclub Unterstützung erhielten. Durch drei Krebse auf der Strecke mussten sich die Rostocker dem Team aus Süderelbe um drei Zehntel-Sekunden geschlagen geben. Den Abend ließ man dann bei Rippchen und Bier ausklingen.

Den zweiten Regattatag begonnen Sebastian und Hannes erneut im Doppelzweier. Nach einem ruhigen Start schoben sie sich über die Strecke wieder heran und siegten dank ihrer größeren Physis in einem überragenden Endspurt. Das letzte Rennen der Lübecker Regatta bestritt abermals der Doppelvierer ohne Steuermann. Da der Wind mittlerweile doch deutlich zugenommen hatte und auf der Wakenitz eine kleine Welle stand, bescherte dies allen Mannschaften ein recht durchwachsenes Rennen. Doch dies war wie ein Heimvorteil, wenn wir uns an die letzten Wochen auf der Warnow erinnern, und so konnte das Rostocker Team vor ihren Freunden aus Greifswald gewinnen.

Lübecker Regatta, siegreicher Doppelvierer

Zuletzt noch einen Dank an den RRC für den Bootstransport und an die Fahrer, die Sonntagabend auf uns gewartet haben.

– Basti

geschrieben am von

keine Kommentare

Be First to Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*